Sachunterricht

Im Sachunterricht arbeiten wir nach den Themenkatalogen der Richtlinien und Lehrpläne im Sinne eines Spiralcuricculums. Da es um die Erschließung von Verstehenszusammenhängen geht, versuchen wir möglichst häufig fächerübergreifende Zusammenhänge zu schaffen, aktuelle Ereignisse einzubeziehen und an den Interessen und der Lebenswirklichkeit der Kinder anzuknüpfen.
Zur Förderung der Selbstständigkeit und Eigenaktivität kommen neben dem praktischen Tun als Unterrichtsprinzip Unterrichtsformen wie

  • Werkstattarbeit
  • Lernen an Stationen
  • Projektorientierter Unterricht
  • Lernarrangements im Sinne des Methodentrainings (eigenverantwortliches Arbeiten)

im Sachunterricht häufig zum Tragen und er bietet Raum zum Austausch, zur Begründung und zur Präsentation von Ergebnissen.

Um verstärkt auch Themen im naturwissenschaftlichen/technischen Bereich zu berücksichtigen, führen wir in den 2. und 4. Klassen einmal jährlich Forscherwochen “Mini-Phänomenta” durch. Dieses Projekt haben wir nach Vorgaben der Universität Flensburg im Jahre 2009 aufgegriffen und uns verpflichtet, es fest in unser Schulprogramm zu integrieren (www.miniphaenomenta.de).

Aktuelles

Di., 10.7., 17 Uhr:

Kleines Konzert

Fr., 13.7., 8.10 Uhr:

Abschlussgottesdienst

Fr., 13.7.:

Abschlussfeier der

4. Klassen;

11 Uhr unterrichtsfrei

16.7.-28.8.18

Sommerferien