Zirkus Projektwoche 2015

Am 9.3.15 trauten viele Kinder ihren Augen kaum, als sie morgens auf den Schulhof kamen: Dort stand doch wirklich der Zirkus Proscho mit einem echten Zirkuszelt! Mit Zirkus ging es dann wenig später, um 8.30 Uhr, auch schon los. Die eine Hälfte der Kinder durfte sich im Zirkuszelt bei Drahtseil, Trapez, Jonglage, Tierdressur, Clownerie und Weinglasbalance versuchen. Die andere Hälfte begab sich an verschiedene Zirkusprojekte in den Klassen bei den Lehrerinnen. Dort wurde fleißig zum Thema Zirkus gebastelt, gelesen und sogar gerechnet. Und damit jedes Kind auch einmal ein echter Zirkusakrobat sein konnte, wurden die Gruppen nach der Pause getauscht. Von Montag bis Donnerstag wurde fleißig für die Aufführung am Samstag, den 14.3.15, geprobt. Und damit auch wirklich alles klappte, fand am Freitag eine Generalprobe statt.

Am 14.3. hieß es dann: Manege frei für die kleinen Zirkusakrobaten! Vor einem begeisterten Publikum wurden die gut eingeübten Kunststücke in der Manege präsentiert. Mit Würstchen, Popcorn und Kuchen stärkten sich Kinder und Eltern in der Pause.

Wie schade, dass der Zirkus nur alle vier Jahre in der Hans-Christian-Andersen-Schule vorbeischaut!


Zirkusprojektwoche 2011

Am 21.3. war es endlich soweit: Die von allen mit Spannung erwartete Projektwoche begann. In diesem Jahr drehte sich dabei alles um das Thema „Zirkus“. Die Zirkusfamilie Maatz stattete dafür der HCA einen Besuch ab. Auf dem Schulhof wurde ein wunderschönes Zelt aufgebaut, das Klein und Groß stets dazu verlockte, einen Blick hinein zu werfen.
Die Zirkusfamilie bot das Erlernen von Kunststücken in den folgenden Bereiche an: Weinglasbalance, Taubendressur, Hulla Hoop, Bodenakrobatik, Trapez, Drahtseil, Clownerie und Jonglage. Die Kinder hatten bereist Wochen zuvor ihre Wünsche angegeben und waren in Gruppen eingeteilt worden. Dabei waren SchülerInnen aller vier Jahrgangsstufen bunt durcheinander gemischt.
Immer im Wechsel übten die kleinen Artisten von Montag bis Donnerstag entweder von 8:10 Uhr bis 10:30 Uhr ihre Kunststücke ein oder von 10:30 Uhr bis 12:45 Uhr. In der Zwischenzeit wurden sie von den Lehrern betreut. Diese hatten ebenfalls die Projektwoche „Zirkus“ zum Anlass genommen, entsprechende Unterrichtsangebote zu machen. So konnte man Masken aus Gips herstellen, einen Zirkus bauen mit Laubsägearbeiten und verschiedenen Bastelmaterialien, sich kreativ mit dem Bilderbuch „Die dumme Augustine“ auseinandersetzen und Kombinatorikaufgaben zu Clowns lösen.
Im Laufe der Woche wuchsen die Artistengruppen zu festen Gemeinschaften zusammen, die sich stets gegenseitig halfen und füreinander da waren. So entstanden auch ganz neue Freundschaften.
Am Freitag fand schließlich die Generalprobe ab. Die Aufregung war groß und alles klappte wunderbar. Vor allem die Lehrer waren sehr beeindruckt von ihren SchülerInnen, die ganze neue Talente zeigten.
Am Samstag kamen dann die Familien zu den zwei Aufführungen ins Zirkuszelt. Erstmals traten die kleinen Akteure nun auch geschminkt und kostümiert auf. Der Beifall wollte nicht enden und viel zu schnell gingen die Aufführungen zu Ende. Während der Pause konnte auch Zuckerwatte, Würstchen und vieles mehr gekauft werden. Die Schule bot zwischen den beiden Veranstaltungen außerdem eine Cafeteria an.
Wir können auf eine ereignisreiche, unvergessliche Woche zurückblicken und sagen dem Zirkus Proscho „Herzlichen Dank“!

       

Aktuelles

Mo., 30.4.18:

Ganztagesfortbildung des

Kollegiums

(schulfrei/Ümi)

Mi., 9.5.18, 10.30 Uhr:

Maifeier

Fr., 11.5.18:

beweglicher Ferientag

Mi, 16.5.18:

Fototermin Stufe 4

22.-25.5.18:

Pfingstferien

Fr., 1.6.18, 16-20 Uhr:

Sommerfest