Schülermitwirkung

Jedes Kind soll die Möglichkeit erhalten, Leben und Unterricht an unserer Schule mit zu gestalten. Die Kinder sollen bei wichtigen Fragen mit überlegen und entscheiden können. Daher nehmen wir uns regelmäßig Zeit, um in der Klasse im Klassenrat oder für die ganze Schule im Schülerparlament, Probleme anzusprechen und nach Lösungen zu suchen. Auch Wünsche und Ideen der Kinder oder ihre Beteiligung an wichtigen Projekten können hier besprochen werden.

 

KlassensprecherInnen / Klassenrat

In jeder Klassenstufe werden jeweils ein Junge und ein Mädchen gleichberechtigt als Klassensprecher gewählt. Gewählt wird immer zu Beginn des 1. Schulhalbjahres und zu Beginn des 2. Schulhalbjahres. Die Stufe 1 wählt die KlassensprecherInnen erstmals zu Beginn des 2. Schulhalbjahres. KlassensprecherInnen dürfen nur einmal wiedergewählt werden. Sie sind gleichzeitig auch KlassenvertreterInnen im Schülerparlament.

Der Klassenrat ist die Versammlung der SchülerInnen einer Klasse. Im Klassenrat haben alle Kinder einer Klasse gleichberechtigt die Möglichkeit, ihre Meinung zu allen zur Diskussion stehenden Themen (z.B. aus dem Schülerparlament) zu äußern, neue Themen einzubringen und über das gemeinsame Lernen und Zusammenleben mitzubestimmen. Darüber hinaus lernen sie, eine Diskussion zu führen und zu leiten und sich an die von der einzelnen Klasse vereinbarten Gesprächsregeln und beschlossenen Abläufe zu halten. Die Klassenräte tagen regelmäßig oder nach Anlass.

 

SchulsprecherIn / Schülerparlament

Aus der Mitte des Schülerparlaments (VertreterInnen der einzelnen Klassen) wird jeweils zu Beginn eines Schulhalbjahres ein Mädchen und ein Junge zur Schulsprecherin / Schulsprecher gewählt. Die Schulsprecher leiten gemeinsam mit der Schulleiterin die Treffen des Schülerparlaments. Sie sind Ansprechpartner für die einzelnen KlassensprecherInnen und vertreten die Anliegen des Schülerparlaments vor Lehrern und Eltern. Sie treffen sich auch mit den Schülervertretern unserer Nachbarschule um Absprachen zu treffen in Angelegenheiten, die die Kinder beider Schulen betreffen, wie z.B. die gemeinsame Pause auf dem Sportplatz.

Das Schülerparlament tagt alle zwei bis drei Wochen; z.Zt. mittwochs in der 6. Schulstunde. Die Mitglieder erhalten zu jeder Sitzung eine Einladung. Zur Information über die besprochenen Themen und Ideen wird jeweils ein Protokoll geschrieben und an die Klassen weitergegeben.

 

Mitglieder des Schülerparlaments im 1. Schulhalbjahr 2016/17

 

SchulsprecherIn:  Luisa Kräker, Constantin Rödding