Aktionswochen

"Zu Fuß zur Schule"

Vom 21. September bis 2. Oktober 2015

Der 21. September ist jedes Jahr der „Zu Fuß zur Schule“- Tag, nicht nur hier in Deutschland, sondern in vielen Ländern der Welt (siehe hierzu auch: www.zu-fuss-zur-schule.de). An diesem Tag werden Kinder aufgefordert, sich zu bewegen- also zu Fuß oder mit dem Fahrrad in die Schule zu kommen.

 

„Zu Fuß zur Schule“ ist aufgrund der notwendigen Gesundheitsprävention, der Verkehrssicherheit, der Schutzes unserer Umwelt, aber auch wegen der Unterstützung des Spaßes am Gehen der Kinder ein Dauerthema. Darum wollen wir ihm – wie auch schon bereits in den Vorjahren – in den zwei Wochen vor den Herbstferien besondere Beachtung schenken.

 

Viele Wege – wie auch der Schulweg – ohne Auto und alleine bewältigen zu können

 

  • fördert die Selbstständigkeit der Kinder und verbessert ihr Verkehrsverhalten
  • trägt zur Sicherheit der zu Fuß oder mit dem Rad kommenden Kinder bei
  • festigt die körperliche Aktivität auf dem allmorgendlichen Schulweg
  • lässt die Kinder „frisch“ und mit erhöhter Konzentrationsfähigkeit in die Schule kommen
  • weckt das Umweltbewusstsein....

 

Die Bildung von Schulweggruppen bietet darüber hinaus

 

  • einen erhöhten Grad an Sicherheit
  • einen stärkeren Zusammenhalt unter den Kindern
  • Gelegenheit zur Kommunikation...

 

Wir sind uns bewusst, dass die Schulwege der Kinder unterschiedlich weit und nicht in jedem Fall zu Fuß zu bewältigen sind. Für den geplanten Zeitraum vom 21. September bis 2. Oktober 2015 möchten wir aber Folgendes anregen:

 

Bei einer maximalen Laufentfernung von bis zu ca. 2 km sollten sich die Kinder zu Fuß
auf den Weg machen!

 

„Fahrschüler“ sollten in einiger Entfernung zur Schule abgesetzt und nach Unterrichtsende an verabredeten Haltepunkten abgeholt werden!

 

Unser Verkehrspolizist Herr Wozniak unterstützt die geplante Aktion!

 

Wir würden uns freuen, wenn sie auch nachhaltig von Ihnen in die Alltagspraxis umgesetzt werden könnte!

Unsere Schulkinder werden daran erinnern, sollte jemand vergessen, dass Kinder nicht vor der Schule aus dem Auto aussteigen sollen.

 


Themenwoche "Gesunde Ernährung"

vom 29. September 2015 bis 2. Oktober 2015

Eine ausgewogene Ernährung ist eine bedeutende Voraussetzung für konzentriertes Lernen. Der Grundstein für das Ernährungsverhalten wird im Kindesalter gelegt. Kinder erlernen Gewohnheiten und kopieren das Verhalten ihrer unmittelbaren Umgebung, seien es Eltern, Freunde, Schule und schließlich Werbevorbilder. Das erworbene Ernährungsmuster behalten sie oft ein Leben lang bei.

Der bewusste Umgang mit der Ernährung gehört auch zum Erziehungsauftrag der Grundschule. Dabei ist eine enge Zusammenarbeit zwischen Schule und Erziehungsberechtigten notwendig.

 

In unserem Schulprogramm haben wir es u.a. zum Ziel gesetzt, im Sinne der Nachhaltigkeit einmal im Jahr, in der Zeit vor den Herbstferien und unserer Erntedankfeier, Thementage zur gesunden Ernährung - und hier vor allem im Bezug zum Schulfrühstück - durchzuführen.

Auch in diesem Jahr wird in der Woche vom 29. September bis 02. Oktober dieses Thema in den einzelnen Jahrgangsstufen einen Schwerpunkt im Unterricht bilden.

Besonders für Schulkinder sind Zwischenmahlzeiten von großer Bedeutung, da ihr Energiespeicher schneller erschöpft ist als bei Erwachsenen. Die Konzentration lässt dann schnell nach und die Leistungskurve sinkt nach unten.

 

Eine regelmäßige Versorgung durch Schulbrote - möglichst aus Vollkorn und mit fettarmen Belag - ergänzt durch Obst und Gemüse sowie Milchprodukten sind wichtiger, als die kurzzeitig anregende Wirkung einzelner Inhaltsstoffe, wie z.B. Zucker. Schokoriegel, Milchschnitten, Limonaden und gesüßte Säfte aus Trinkpäckchen gehören nicht in die Schultasche!

Als gesunde Pausenbrot-Beilagen bieten sich an:

-          ungesalzene Nüsse oder Nussmischungen, wie z.B. Studentenfutter

-          getrocknete und ungeschwefelte Früchte, Rosinen, Apfelringe …

-          gesunde Knabbersachen aus Vollkorn, wie z.B. Dinkelstangen, ungesüßte Cornflakes …

-          Joghurt, Quark

-          alle Obstsorten, Gemüse in Stücken

Wir bitten die Eltern unserer Schulkinder darum - nicht nur allein wegen des Umweltaspektes -, die Pausenbrote in Brotdosen zu verpacken, da sie darin besonders appetitlich aufgehoben sind und nicht im Schulranzen zerdrückt werden können. Beigaben - wie Obst und Gemüse, die Saft verlieren können - sollten ebenfalls in auslaufsicheren Dosen verpackt sein.

Neben Milch und Kakao, die in der Schule zu bestellen sind, sollten die Kinder immer noch ein anderes durstlöschendes ungesüßtes Getränk in der Trinkflasche dabei haben, denn eine ausreichende Menge an Flüssigkeit am Unterrichtsvormittag ist ebenfalls sehr wichtig.

 

Am letzten Schultag vor den Herbstferien wird auf den Fluren der Schule ein Buffet aufgebaut. Es wird von den einzelnen Klassen mit selbst hergestellten und in der Ernährungswoche ausprobierten Zutaten für ein gesundes Frühstück zusammengestellt. Alle Kinder und auch die Gäste der Offenen Tür können sich hier bedienen.

Nach dem gemeinsamen Frühstück feiern wir in der Aula unserer Schule ein Erntedankfest, zu dem die einzelnen Klassen und Stufen Beiträge vorbereiten.

 

Weitere Informationen zum Erntedankfest finden Sie auf dieser Seite. Hier können Sie unser Programm des Erntedankfestes herunterladen.

Aktuelles

Mo., 30.4.18:

Ganztagesfortbildung des

Kollegiums

(schulfrei/Ümi)

Mi., 9.5.18, 10.30 Uhr:

Maifeier

Fr., 11.5.18:

beweglicher Ferientag

Mi, 16.5.18:

Fototermin Stufe 4

22.-25.5.18:

Pfingstferien

Fr., 1.6.18, 16-20 Uhr:

Sommerfest